GRAND TOUR 2017 – LAST CALL

GRAND TOUR DE RUHR Skulpturen Projekte Münster/Marl
RUHRMODERNE SOMMER AKADEMIE
Dozentin: Pia Janssen
BLOCKSEMINAR Veranstaltung SoSe 2017
OPEN CALL / APPLICATION

Die Ruhrmoderne Sommerakademie (RMSA) sucht Studierende, die in Marl für die Skulpturen Projekte Münster, das mit Marl Teil der Grand Tour 2017 ist, neue Formate der Stadtführung zu entwickeln. Ziel ist es, Bürger Marls als Stadtführer auszubilden. Continue reading

GRAND TOUR 2017: SOMMERAKADEMIE MARL – die kostenfreie Exkursion ins Ruhrgebiet! Freie Plätze!

Grand Tour de Ruhr
Skulpturen Projekte Münster/Marl
RUHRMODERNE SOMMER AKADEMIE
Dozentin: Pia Janssen
Blockseminar 10.5., 17.45 bis 19.45 Uhr | 14.5.-20.5.2017 | 23.7.-29.7.2017

OPEN CALL / APPLICATION

Die Ruhrmoderne Sommerakademie (RMSA) sucht Studierende, die in Marl, für die Skulpturen Projekte Münster, das mit Marl Teil der Grand Tour 2017 ist, neue Formate der Stadtführung entwickeln. Ziel ist es, Bürger Marls als Stadtführer auszubilden.

Zu Skulpturen Projekte Münster/Marl erwartet Marl einen großen Besucherandrang.
 Es braucht ein Kommunikationszentrum, um die Besucher*innen für Führungen zu sammeln, zu informieren und einen lebendigen Ort zu schaffen für das Rahmenprogramm mit Vorträgen, Performances und Filmabenden.

Dieser Ort wird während der Ruhrmoderne Sommer Akademie entstehen. Die interdisziplinär aufgestellte Initiative Ruhrmoderne, die Landesinitiative StadtBauKultur NRW und das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl werden mit Studierenden von 6 Hochschulen und unterschiedlicher Fachrichtung zusammen an dem Kommunikationszentrum, einer Ausstellung und eben den Stadtführungen arbeiten. Die Akademie findet in einer leer stehenden Hauptschule aus den 1960er im Marler Stadtzentrum statt, welche zum temporären Museum transformiert werden soll. Continue reading

ARTS EDUCATION VERNETZUNGSTREFFEN #1

Am 29.03.2017 fand am Institut für Kunst & Kunsttheorie ein erstes Vernetzungstreffen im Rahmen von AEiT statt. 17 KunstlehrerInnen aus unterschiedlichen Schulformen tauschten sich im .mbr über ihre Motivation der Vernetzung, brennende Themen und Formate aus. U.a. könnte der Saloon Arts Education eine Plattform sein, in dem die ersten Ideen das Abends weiter verfolgt werden. Unser Dank gilt allen  Beteiligten! Continue reading

Forschungswerkstatt im .aeb

UnbenanntDie Forschungswerkstatt im .aeb (R. 2.103, Block A, 2. OG) des Instituts für Kunst- und Kunsttheorie kann im Sommersemester 2017 von Studierenden zum Recherchieren und Arbeiten an Performances, Inszenierungen und Raumexperimenten benutzt werden.

Mittwoch 12-14 Uhr

Donnerstag 14-17 Uhr

Der Schlüssel, sowie Technik können im .mbr (R. 2.202, Block B, 2.OG) ausgeliehen werden. Zur Ausleihe bitte die aktuelle Immatrikulationsbescheinigung mitbringen.

In diesem Doodle könnt ihr euch eintragen und habt somit einen Überblick, ob und wie der Raum belegt ist.

http://doodle.com/poll/iu5tywbqifrz5k6n

Bei Infos oder Fragen: bsolinsk@smail.uni-koeln.de

Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.

Einladung zur Präsentation der künstlerischen Bachelorarbeit von Laura Hommes

„Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.“

Alles fließt.
Am Himmel sind Wolken aufgetaucht. Sie schieben sich vor die Sonne und alles wird trist und grau. Regentropfen fallen in den Fluss des Lebens und er nimmt sie mit auf seine Reise…

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich mich mit performativer Vertonung von Videobildern auseinandergesetzt. Wie sind Videobild, Klang und Performance miteinander verwoben und wie können dadurch musikalische Klangwelten entstehen, die Atmosphäre und Imagination schaffen?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Tutorien Mediengestaltung jetzt online!

Das Institut für Kunst & Kunsttheorie bietet im Sommersemester wieder zahlreiche Tutorien zu verschiedenen Bereichen der Mediengestaltung an, und zwar für Audio Musik- und Wortproduktion, Bildbearbeitung, Digitale Fotografie, Layout, Videoschnitt, Video-Compositing und 3D-Animation.

Während in Intermedia die Teilnahme an 3 Tutorien zum Pflichtprogramm gehört, ist diese für Kunst- und ÄE-Studierende freiwillig. Hier können aber auch 3 CPs für die Teilnahme an 3 Tutorien gutgeschrieben werden, bei Kunst im Modul BM1 und bei ÄE in den Modulen BM1.2 oder AM1.1.

Hier kann man sich direkt zu den Tutorien anmelden.

Dazu bitte zunächst bei Ilias einloggen und dann bei dem gewünschten Tutorium auf „beitreten“ klicken.

Wichtig: für die CPs muss man sich zusätzlich auch in Klips anmelden:
Intermedia-Studierende melden sich über Klips für 1, 2 oder 3 Mediengestaltungs-Tutorien an (man braucht insgesamt drei), Kunst- und ÄE-Studierende müssen sich in Klips nur einmal anmelden (für die Leistungsverbuchung von drei Tutorien = 3CPs).

Anmeldung läuft: Symposium “Decolonizing Arts Education”

AEIT: Arts Education in Transition
FR 28. April 2017 | 14-22 Uhr
SA 29. April 2017 | 10-14 Uhr
Universität zu Köln | Institut für Kunst & Kunsttheorie | Humanwissenschaftliche Fakultät | Gebäude 216| Block B | R 2.212 | Gronewaldstraße 2

Keynote, Talks, Panel Discussion, Lightning Talks/Performances, Lesung, Open Forum

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen, liebe Studierende,

wir bitten Sie, diesen Termin vorzumerken: Vom 28. bis zum 29. April 2017 findet am Institut für Kunst und Kunsttheorie das Symposium DECOLONIZING ARTS EDUCATION statt. Vor dem Hintergrund der postmigrantischen Realität soll die Kunstpädagogik bzw. die Ästhetische Bildung kritisch befragt werden. Gegenstand des Symposiums ist ein diskursives und performatives Programm, das Künstler*innen, Kunstpädagog*innen und Theoretiker*innen aus den Bereichen (Ästhetische) Bildung und Cultural/Postcolonial Studies in einen Dialog mit Studierenden bringt. Continue reading

AEIT Semesterthema: Grand Tour 2017 – Der lange Sommer der Exkursionen: Über 30 Seminare und Exkursionen – wenige Restplätze. Jetzt anmelden in der 2. Belegungsphase vom 17.-29. März 2017!

Während des Sommersemesters 2017 finden gleichzeitig die vier relevantesten großen Ausstellungen der Gegenwartskunst statt (documenta 14 in Kassel und Athen, Biennale di Venezia und Skulptur Projekte Münster, Art Basel), die im Rahmen des Semesterthemas „Grand Tour 2017“  erforscht werden sollen. Dozierende und Studierende der UzK begeben sich „on Tour“, um diese wichtigsten Ausstellungen in Form von Exkursionen zu besuchen und damit die internationale, zeitgenössische Kunst vor Ort zu studieren. Um denjenigen, die nicht an allen Exkursionen teilnehmen können, die Möglichkeit zu geben, zumindest aus zweiter Hand zu partizipieren, wird die „Grand Tour 2017“ von einer übergeordneten Lehrveranstaltung, dem „Grand Tour 2017: Forum“ gerahmt – eine übergeordnete Ringvorlesung:

  • Meyer, Torsten: Grand Tour 2017: Forum. Klips 1 & Klips 2: 14676.0075

Zum Semesterthema Grand Tour 2017 im Rahmen des Projekts AEiT – Arts Education in Transition finden im Sommersemester 2017 die folgenden Lehrveranstaltungen statt: http://kunst.uni-koeln.de/aeit/grandtour2017/ – Bitte achten Sie auf besondere Hinweise/Fristen bzgl. der Anmeldung in den Kommentarfeldern in Klips!

CALL FOR LIGHTNINGTALKS: Kurzvorträge/Lecture Performances zum Thema Migration // Decolonizing Arts Education

Nachdem wir im WS 16/17 im Rahmen des AEIT-Semesterthemas home/migration eine Vielzahl an Kursen zum Thema Migration veranstaltet haben, wollen wir das Thema nun in einem Symposium mit dem Titel „Decolonizing Arts Education“ vertiefen und weiterführen. Dieses findet statt am: 28. und 29. April 2017 – das Programm folgt in Kürze. Hierbei soll es darum gehen, einen rassismuskritischen Blick auf die Kunstpädagogik und -vermittlung zu werfen und die eigene Fachdidaktik kritisch zu befragen.
Ist im Rahmen Ihres Seminars oder davon unabhängig eine Arbeit theoretischer oder künstlerischer Natur entstanden, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Dann schicken Sie jetzt Ihre Projektbeschreibung!  Continue reading